Osteopathie Kinder & Erwachsene

In der Osteopathie steht die manuelle diagnostische und therapeutische Vorgehensweise bei Funktionsstörungen im Mittelpunkt. Eine wichtige Grundlage der osteopathischen Therapie ist die genaue Kenntnis der anatomischen Strukturen, also der Aufbau des menschlichen Körpers sowie die Wechselwirkungen dieser Strukturen.

Ziel der Osteopathie ist die Wiederherstellung der körperlichen Funktionsfähigkeit durch die manuelle Beseitigung von Blockaden und die Verbesserung der Bewegung verschiedener Gewebe.

 

Mögliche Indikationen für eine osteopathische Behandlung:

  • chronische Schmerzzustände des Rückens, des Nackens, an Armen oder Beinen
  • Kopfschmerzen bzw. Migräne
  • Folgen von Unfallverletzungen (beispielsweise Schleuderverletzungen der Halswirbelsäule)
  • Kiefergelenkprobleme (CMD)
  • Akute Schmerzzustände wie Lumbago („Hexenschuss“), akuter Schiefhals
  • funktionelle Bauchbeschwerden
  • funktionelle Herzbeschwerden
  • Chronische Leiden des vegetativen Nervensystems (z.B. lang anhaltende Nervosität, Schlaflosigkeit)
  • Ohrgeräusche (z.B. Tinnitus)
  • Trigeminusneuralgie
  • Schwindelzustände
  • Globusgefühl („Kloß im Hals“)

 

speziell bei Babys können mögliche Indikationen sein:

  • Vorgeburtliche Ereignisse wie Platzmangel in der Gebärmutter bei Mehrlingen
  • Anomalien der Gebärmutter
  • Beckenstörungen/Skoliosen der Mutter
  • Traumatas während der Schwangerschaft (z.B. Stürze)
  • Nabelschnurumschlingungen
  • Lageveränderungen des Kindes (z.B. „Sternengucker“, Beckenendlage)
  • erhöhte Druckverhältnisse
  • lange Wehendauer oder Wehenpausen
  • Einsatz von Hilfsmittel z.B. Geburtszange oder Vakuumpumpe

  

beim Kind:

  • Nach Unfall und/oder Sturz
  • chronischer Infekt
  • einseitige Ernährung
  • einseitige Bewegungen
  • Organbelastung durch Umwelt- und Wohngifte
  • Streß/Termindruck

 

bei Schwangeren:

  • Überlastung der Wirbelsäule
  • Beckenbodendysfunktionen

 

Manuela Ruhnau, Osteopathin für Kinder, Schwangere und Erwachsene und Aron Soremba, Osteopath für Erwachsene unterstützen uns seit September 2018.

 

 

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.