Stufendiagnostik der Wirbelsäule / Wirbelsäulennahe Infiltrationen

Schmerzen an der Wirbelsäule können viele Ursachen haben. Um die Schmerzen besser behandeln zu können, ist eine genaue Diagnostik erforderlich. Zu guten Röntgenbildern und Kernspintomographien sind darum zusätzliche Informationen wichtig. Die Stufendiagnostik der Wirbelsäule bedeutet, dass bestimmte Strukturen der Wirbelsäule gezielt (also unter bildgebender Kontrolle; C-Bogen) betäubt werden, um diese als Schmerzursache auszuschließen. Dieses kann zum großen Teil ambulant, also in der Praxis, durchgeführt werden. Oft helfen diese gezielten Injektionen schon, um den Patienten von seinen Schmerzen zu befreien. Sollte diese Behandlung bei uns in der Praxis nicht ausreichend helfen, so kann das Wirbelsäulenleiden auch unter stationären Bedingungen weiter untersucht und behandelt werden, z. B. in einer Klinik mit Wirbelsäulen-spezialisierter Abteilung.

Die Diagnostik in unserer Praxis kann unter Umständen auch zu weiteren Therapien führen, wie z. B. die minimalinvasive Wirbelsäulentherapie mit Nukleoplastie oder minimalinvasiver Bandscheibenchirurgie.
Dies kann im Einzelnen bei uns in der Praxis besprochen und vorbereitet werden.

In unserer Praxis können speziell bei Wirbelsäulen-Problemen kompetente Gutachten erstellt werden.

Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.